Stille Flucht: Bilder des Kölner Fotografen Boris Becker über das saharauische Volk

Laufzeit: 09. November 2007 bis 13. Januar 2008

Vergessen von der Welt. Seit mehr als drei Jahrzehnten müssen rund 165.000 Saharauis, ein Volk aus der Westsahara, unter unvorstellbar harten Bedingungen als Flüchtlinge in der algerischen Geröllwüste ausharren. Einst Beduinen, sind sie heute in vier Flüchtlingslagern zur Bewegungslosigkeit gezwungen und vollständig abhängig von internationaler Hilfe.

Im Februar 2007 reisten der Kölner Fotograf Boris Becker und Vertreter der UNO-Flüchtlingshilfe in die saharauischen Siedlungsgebiete im Westen Algeriens. Anlass des Besuches war der internationale Benefiz-Marathon zugunsten der saharauischen Flüchtlinge, der 2007 in die siebte Runde gegangen ist. Die UNO-Flüchtlingshilfe hat vor Ort bisher drei Hilfsprojekte gefördert: Eine Mehrzweck-Sportanlage für Kinder und Jugendliche, ein Schulprojekt und ein Besuchsprogramm für seit Jahrzehnten getrennte Flüchtlingsfamilien.

Mit eindringlichen Bildern hat Boris Becker die unbemerkte Tragödie, die stille Flucht des saharauischen Volkes festgehalten. Es sind nicht die typischen Medienbilder, die der Betrachter aus Katastrophengebieten erwarten würde. Beckers Fotografien rücken eher das Beiläufige als das Exorbitante in den Mittelpunkt. Sie zeigen verlassene Lebensmittelcontainer oder zerfallene Hütten in der gleißenden Saharasonne. Fassaden von liebevoll dekorierten Friseursalons oder Autowerkstätten zeugen vom Einfallsreichtum und aufkeimenden Unternehmergeist der Flüchtlinge, die einer faszinierenden, skurrilen und lebensfeindlichen Umgebung zu überleben gelernt haben.
Boris Becker porträtiert Menschen der Wüste – offene, stolze und gefasste Beduinen, entrückt und ein wenig verloren. Doch niemals ohne Hoffnung. Die stille Flucht der Saharauis, einer der letzten und bizarrsten Kolonialkonflikte Afrikas, erhält durch Beckers intensive Aufnahmen ein Gesicht.

Kategorien:
Fotografie | Völkerkunde |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bonn |
Vergangene Ausstellungen
2020 (4)
2019 (10)
2018 (9)
2017 (11)
2016 (12)
2015 (8)
2014 (11)
2013 (15)
2012 (9)
2011 (12)
2010 (12)
2009 (14)
2008 (7)
2007 (6)
2006 (2)
2005 (7)
2004 (7)
2003 (8)
2002 (7)
2001 (9)
2000 (12)
1999 (15)
1998 (11)
1997 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Peter Weibel, Valie Export, Aus der Mappe der Hundigkeit © Peter Weibel / Foto Felix Grünschloß
Lovis-Corinth-Preis 2020. Peter Weibel – plus ultra
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
06.06.2020 bis 13.09.2020
Im Sommer gehört die Bühne Peter Weibel, dem Lovis-Corinth-Preisträger 2020. Der langjährige Direktor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, prägt als Künstler sowie als Theoretiker u...
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum / Holtappels
Revierfolklore
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
28.02.2020 bis 25.10.2020
Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Friesen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regio...