Berlinische Galerie
10969 Berlin
Alte Jakobstraße 124-128

Emil Otto Hoppé - MENSCHEN, DINGE, MENSCHENWERK

Laufzeit: 15. Oktober 2010 bis 28. Februar 2011

Emil Otto Hoppé (1878-1972) wurde als Sohn deutsch-englischer Eltern in München geboren. Seine Stellung als Bankangestellter in London gab er 1907 zugunsten der Fotografie auf. Bereits vor dem 1.Weltkrieg gewann er großes Renommee als Porträtfotograf und Kenner der englischen Fotoszene. Im Deutschland der Weimarer Republik wurde er vor allem durch viel beachtete Fotobuch-Publikationen bekannt; für die "OrbisTerrarum"-Reihe steuerte er die Bände über England und die USA bei.

Zur Museumseite: Berlinische Galerie

Kategorien:
Fotografie | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (2)
2018 (6)
2017 (9)
2016 (12)
2015 (5)
2014 (5)
2013 (10)
2012 (14)
2011 (14)
2010 (14)
2009 (7)
2008 (4)
2007 (10)
2006 (7)
2005 (13)
2004 (4)
2003 (1)
2002 (2)
1998 (5)
1997 (4)
1989 (1)
1988 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Berlinische Galerie mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Das Universum © Kathrin Glaw - Museum Mensch und Natur
Alle Zeit der Welt
Museum Mensch und Natur
München
06.12.2019 bis 31.12.2020
Zeit... betrifft und berührt uns alle, sie knechtet und befreit uns, lässt uns aufblühen und welken, sie ist auch, wenn wir nicht mehr sind. Der stetige Fluss der Zeit trägt die Relikte der Vergan...
Abbildung:  © LVR-Industriemuseum
Mythos Neue Frau
LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholt - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Bocholt
20.03.2020 bis 25.10.2020
Der Bubikopf – die Kurzhaarfrisur galt als das Sinnbild schlechthin für die moderne Frau der 1920er Jahre. Die Ausstellung zeigt die Gründe für die Entstehung des Mythos „Neue Frau“ auf und s...