Kunstmuseum Stuttgart
70173 Stuttgart
Kleiner Schlossplatz 1

ARS VIVA. LABOR

Laufzeit: 18. Juni 2011 bis 23. Oktober 2011

Seit dem 19. Jahrhundert bestimmen die Naturwissenschaften unser Bild von der Wirklichkeit. Künstler reagieren auf diese Deutungshoheit, indem sie sich mit naturwissenschaftlichen Verfahrens- und Denkweisen auseinandersetzen und die wissenschaftlich orientierte Weltsicht in ihren Werken - positiv oder kritisch - kommentieren. Die Sonderschau fragt nach jungen Positionen, die sich mit den "Laborbedingungen" von Erkenntnis künstlerisch beschäftigen. Die gezeigten Künstler sind die aktuellen Preisträger des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI. Seit 1953 wird der "ars viva"-Preis unter ein bestimmtes Motto gestellt und an drei bis vier junge Künstler mit Wohnsitz in Deutschland vergeben. 2010/2011 ging der Preis
unter dem Motto "Labor / Laboratory" an Nina Canell,

Klara Hobza, Markus Zimmermann und Andreas Zybach. Im Kunstmuseum wird eine eigens für
Stuttgart zusammengestellte Werkauswahl der Preisträger präsentiert. Realisiert in Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis der deutschen Wirtschaft
im BDI e.V.

Zur Museumseite: Kunstmuseum Stuttgart

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Stuttgart |
Vergangene Ausstellungen
2019 (3)
2018 (3)
2017 (6)
2016 (7)
2015 (11)
2014 (11)
2013 (7)
2012 (6)
2011 (11)
2010 (8)
2009 (4)
2008 (3)
2003 (6)
2002 (10)
2001 (6)
2000 (5)
1999 (1)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstmuseum Stuttgart mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat © Nassauischer Kunstverein
Der Zeit ihre Kunst / Der Kunst ihre Freiheit
Nassauischer Kunstverein
Wiesbaden
24.01.2020 bis 08.03.2020
Unter dem Titel Der Zeit ihre Kunst / Der Kunst ihre Freiheit zeigt der Nassauische Kunstverein Wiesbaden eine international besetzte Doppelausstellung, die sich mit dem gegenwärtigen, globalen Ersta...
Abbildung: Ophey, Walter, Rathaus im Sauerland, um 1920 © Kunstpalast, Düsseldorf
Farbe bekennen! Walter Ophey. Ein rheinischer Expressionist
Städtische Galerie
Bietigheim-Bissingen
08.02.2020 bis 10.05.2020
Der zu Lebzeiten weit über das Rheinland hinaus bekannte Künstler Walter Ophey (1882–1930) konstatierte einmal: »Ich fühle mich in der Farbe am wohlsten«. Ein starkes, mitunter fast rauschhafte...