Kunstmuseum Stuttgart
70173 Stuttgart
Kleiner Schlossplatz 1

SAMMLUNG RUDOLF UND BERTHA FRANK

Laufzeit: 16. Juni 2012 bis 07. Oktober 2012

Das Mannheimer Ehepaar Rudolf und Bertha Frank begann nach dem ersten Weltkrieg, Werke der Klassischen Moderne zu sammeln. Heute umfasst ihre Sammlung 61 Gemälde, Skulpturen und Papierarbeiten, darunter wichtige expressionistische Arbeiten von Erich
Heckel, Emil Nolde, Karl Schmidt-Rottluff, Wilhelm Lehmbruck, Alexej von Jawlensky und Otto Dix. Seit 1992 befindet sich die Sammlung als Dauerleihgabe im Kunstmuseum Stuttgart. Zwei wichtige Arbeiten von Otto Dix konnten seither für das Museum erworben werden: 1993 das "Bildnis Frau Martha Dix" als Geschenk der damaligen Landesgirokasse und erst kürzlich das Grafikmappenwerk "Zirkus" mit zehn Radierungen aus dem Jahre 1922. Die Ausstellung macht die Bedeutung der Sammlung Rudolf und Bertha Frank im Bereich
der Klassischen Moderne für den Bestand des Kunstmuseum Stuttgart sichtbar.

Zur Museumseite: Kunstmuseum Stuttgart

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Stuttgart |
Vergangene Ausstellungen
2019 (3)
2018 (3)
2017 (6)
2016 (7)
2015 (11)
2014 (11)
2013 (7)
2012 (6)
2011 (11)
2010 (8)
2009 (4)
2008 (3)
2003 (6)
2002 (10)
2001 (6)
2000 (5)
1999 (1)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstmuseum Stuttgart mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Mackie Messer aus 'Drei Dreigroschenoper' der 'Augsburger Puppenkiste' © Elmar Herr
Gesucht wird...
Augsburger Puppentheatermuseum
Augsburg
06.11.2019 bis 17.05.2020
Geschichten und Berichte über Verbrechen faszinieren Menschen schon immer. Das Thema Schuld und Sühne und die Frage nach den Ursachen des Bösen im Menschen sind grundlegende Motive - spätestens se...