GOYA I DIX - Yo lo vi. I Ich musste das alles selber sehen.

Laufzeit: 03. August 2014 bis 11. Januar 2015

Vor 100 Jahren, am 3. August 1914 erklärte Deutschland an Frankreich den Krieg, die Kriegserklärung an Russland lag zwei Tage zurück, weitere folgten in beide Richtungen. 100 Jahre danach gedenken wir dieser Ereignisse, die eine der größten Katastrophen des 20. Jahrhunderts auslösten – von Menschen gemacht – und Millionen Menschen das Leben kostete. Otto Dix war Augenzeuge, an vorderster Front. Und er hat Zeugnis gegeben, in seinen Schützengrabenzeichnungen und 10 Jahre nach Ausbruch des Krieges in seinem Radierwerk ‚Der Krieg‘. Er selbst war beeindruckt von Francisco Goyas Folge ‚Los Desastres della guerra‘. Beide Werke – Weltkunst in diesem Themenkreis – stehen sich ab dem 3. August in der Galerie Albstadt vollständig gegenüber.

Außerdem zeigt die Ausstellung neben zahlreichen Schützengrabenzeichnungen, dem Kriegsnotizbuch von Otto Dix die kostbaren Gouachen aus den Jahren 1917 und 1918, die aufgrund ihres Erhaltungszustands nur noch in der Galerie Albstadt gezeigt werden.

Kategorien:
Kunst | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Albstadt |
Vergangene Ausstellungen
2019 (3)
2018 (6)
2017 (11)
2016 (10)
2015 (9)
2014 (10)
2013 (7)
2012 (5)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (2)
2008 (1)
2007 (3)
2003 (3)
2002 (10)
2001 (9)
2000 (8)
1999 (8)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstmuseum der Stadt Albstadt mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat © Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais
Vom Lichtbild zum Schnappschuss. Fotografie in Karlsruhe 1840 bis 1990
Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais
Karlsruhe
20.07.2019 bis 26.01.2020
Die Ausstellung spannt den Bogen vom Aufkommen der Daguerreotypie durch Wanderfotografen um 1840 und der Gründung des ersten Fotoateliers in Karlsruhe um 1852 durch Theodor Schuhmann bis zur Presse-,...
Abbildung: Panzer nach Skizzen Leonardo da Vincis © Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik der Fachhochschule Bielefeld
DA VINCI 500: Bewegende Erfindungen
Historisches Museum
Bielefeld
10.11.2019 bis 15.03.2020
Leonardo da Vinci war seiner Zeit weit voraus. Als Künstler, Ingenieur und Gelehrter entwickelte er Ideen, Konzepte und Erfindungen und fasziniert die Menschen damals wie heute – auch 500 Jahre nac...