Kunsthalle
40213 Düsseldorf
Grabbeplatz 4

CODY CHOI. Cul­tu­re Cuts

Laufzeit: 09. Mai 2015 bis 02. August 2015

Erst­ma­lig welt­weit rich­tet die Kunst­hal­le Düs­sel­dorf ei­ne Re­tro­spek­ti­ve des in Ko­rea ge­bo­re­nen Künst­lers Cody Choi (*1961 in Seo­ul, lebt dort) aus. Choi ar­bei­tet in Ma­le­rei, Skulp­tur, Ne­on, In­stal­la­ti­on, Tu­sche und Com­pu­ter­gra­fik. Seit den 1980er Jah­ren nimmt er über die Sta­tio­nen Los An­ge­les und New York ei­ne ent­schei­den­de Rol­le in der in­ter­na­tio­na­len Kunst­sze­ne ein und trägt maß­geb­lich zu ei­nem Dia­log der Kul­tu­ren bei. In sei­nen Ar­bei­ten setzt sich der Künst­ler mit den me­di­al und kul­tu­rell pro­du­zier­ten Kon­flik­ten west­li­cher und öst­li­cher Län­der so­wie der scho­nungs­lo­sen Ver­west­li­chung Asi­ens aus­ein­an­der.

Als „Asia­te" in den USA und als „Ame­ri­ka­ner“ zu­rück in sei­ner Hei­mat seit 2002 be­han­deln sei­ne Ar­bei­ten viel­fäl­ti­ge Kon­flikt­fel­der kul­tu­rel­ler So­zia­li­sa­ti­on und As­si­mi­la­ti­on. In Be­zie­hun­gen zu Au­gus­te Ro­din, Mi­ke Kel­ley oder Ger­hard Rich­ter wer­den phi­lo­so­phi­sche als auch äs­the­ti­sche The­men und Kli­schees im Sin­ne der Ap­pro­pria­ti­on Art be­han­delt.

Zur Museumseite: Kunsthalle

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Düsseldorf |
Vergangene Ausstellungen
2019 (3)
2018 (5)
2017 (7)
2016 (8)
2015 (7)
2014 (6)
2013 (7)
2012 (12)
2011 (9)
2010 (7)
2009 (5)
2008 (4)
2007 (5)
2006 (4)
2005 (7)
2004 (4)
2003 (7)
2002 (2)
2001 (1)
2000 (3)
1999 (5)
1998 (5)
1997 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum / Holtappels
Revierfolklore
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
28.02.2020 bis 25.10.2020
Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Friesen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regio...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...