Kunsthalle
40213 Düsseldorf
Grabbeplatz 4

MUR BRUT 06: Chris­ti­ne Mold­rickx „Ca­put“

Laufzeit: 20. April 2016 bis 12. Juni 2016

Für Kunst­hal­le MUR BRUT ge­stal­ten ein­ge­la­de­ne Künst­le­rin­nen und Künst­ler in re­gel­mä­ßi­gen Ab­stän­den ei­ne Wand im Park­haus am Grab­beplatz 4. Die mehr­tei­li­ge Wand­in­stal­la­ti­on von Chris­ti­ne Mold­rickx er­in­nert an ei­ne Ba­de­zim­mer-Si­tua­ti­on und er­öff­net ein Mo­ment der In­ti­mi­tät im Raum des Park­hau­ses. Ca­put – das ist der Kopf, im La­tei­ni­schen. Ka­putt ist das Be­cken an der Wand. Funk­ti­ons­los, nach­dem die Roh­mas­se vom Kopf durch­sto­ßen wur­de. Ca­put es­se, wört­lich: „un­brauch­bar sein“, geht zu­rück auf die Wort­be­deu­tung „man muss al­les wie­der an­fan­gen“, d.h., „wie­der am Kopf neh­men“. Ca­put als „äu­ßers­ter Punkt“ des Kör­pers ist An­fang und En­de, Quel­le und Mün­dung zu­gleich.

Die Ver­schie­bung vom ei­nen zum an­de­ren ist teil­wei­se eben­so un­merk­lich wie je­ne zwi­schen „c“ und „k“ oder die Dopp­lung des „t“, mit der ca­put zu ka­putt wird. Sie wird uns oft nur be­wusst, wenn im Spie­gel­bild das ver­meint­lich Be­kann­te für ei­nen Mo­ment als un­be­stimmt er­scheint wäh­rend das Was­ser kalt über die Hän­de rinnt.

Zur Museumseite: Kunsthalle

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Düsseldorf |
Vergangene Ausstellungen
2019 (3)
2018 (5)
2017 (7)
2016 (8)
2015 (7)
2014 (6)
2013 (7)
2012 (12)
2011 (9)
2010 (7)
2009 (5)
2008 (4)
2007 (5)
2006 (4)
2005 (7)
2004 (4)
2003 (7)
2002 (2)
2001 (1)
2000 (3)
1999 (5)
1998 (5)
1997 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum / Holtappels
Revierfolklore
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
28.02.2020 bis 25.10.2020
Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Friesen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regio...
Abbildung: Der Sturm kam Himmelfahrt © Hartmut Adler
"Der Sturm kam Himmelfahrt" - Der Tornado von 1979 im Elbe-Elster Land
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
18.02.2020 bis 10.05.2020
Am 24. Mai 1979 hinterließ ein Tornado im heutigen Landkreis Elbe-Elster eine über 50 km lange Spur der Verwüstung. Dieser verheerende Sturm, der nicht nur Dachziegel, Balken, Stahlbetonträger, so...