Museum der Brotkultur
89073 Ulm
Salzstadelgasse 10

Zum Anbeißen: Früchte in der Kunst - Aus der Sammlung Rainer Wild

Laufzeit: 08. Februar 2018 bis 20. Mai 2018

Der Unternehmer Dr. Rainer Wild, der 1991 eine Stiftung für gesunde und verantwortungsvolle Ernährung gründete, ist ein leidenschaftlicher Kunstsammler: In den letzten 40 Jahren trug er etwa 300 Werke von Künstler/innen des 20. und 21. Jahrhunderts zusammen. Alle diese Werke kreisen um das Thema, das auch im Zentrum seiner langjährigen wissenschaftlichen und unternehmerischen Aktivitäten steht: um Früchte. Begonnen hat alles mit Bildern der Expressionisten, zum Beispiel von Emil Nolde und Max Pechstein. Es folgten Werke zahlreicher namhafter Künstler bis in die unmittelbare Gegenwart, so etwa von Georg Baselitz, Karin Kneffel und Ai Weiwei. Früchte sind für die Kunst attraktiv: Sie zeigen eine verblüffende Vielfalt an Farben, Formen und Oberflächen. Diese skulpturalen Wunderwerke der Natur sind einfach, alltäglich, und doch ästhetisch reich.

Sie lassen an Genuss, Schönheit, Sommer und Lebendigkeit denken. Und damit traditionell, vor allem im barocken Früchtestillleben, an die Vergänglichkeit allen Seins: memento mori. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von Highlights aus der Sammlung.

Zur Museumseite: Museum der Brotkultur

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Ulm |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (4)
2016 (5)
2015 (3)
2014 (4)
2013 (3)
2012 (3)
2011 (4)
2010 (6)
2009 (4)
2008 (2)
2005 (1)
2004 (1)
2003 (3)
2002 (4)
2001 (5)
2000 (5)
1999 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum der Brotkultur mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Paul Holz Betrunkener Soldat, um 1929, Füllfeder und Tusche, Kunstforum Ostdeutsche Galerie © Foto: Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg
Dichtende Zeichnungen - Die virtuose Kunst des Paul Holz
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
05.10.2018 bis 13.01.2019
Der Name Paul Holz (Riesenbrück / Vorpommern 1883–1938 Schleswig) wird von Kennern gern in einem Atemzug mit Paul Klee, Wassily Kandinsky, Alexej Jawlensky oder auch Alfred Kubin genannt. Seine vir...
Abbildung: Blog Post Image: Stillleben mit roten Schuhen, 1944, Öl auf Leinwand aufHolz, 29,5 x 19 cm, WV 319 © Radziwill Sammlung Claus Hüppe courtesy Kunsthalle Emden
Franz Radziwill - Fläche wird Bild
Franz Radziwill Haus
Dangast
11.03.2018 bis 13.01.2019
Aller Anfang der Malerei ist Fläche. Wenn ein Künstler ein Gemälde schafft, steht er zunächst der zweidimensionalen Leinwand gegenüber. Seit der Renaissance wurde der Eindruck von Tiefenräumlich...