Das Geheimnis der Landschaft - Original-Radierung in Deutschland um 1900 - Sammlung Volker Lehnert, Witten

Laufzeit: 14. Oktober 2018 bis 24. Februar 2019

Einen faszinierenden Überblick über das Kunstschaffen von Felix Hollenbergs Zeitgenossen gibt die Parallelausstellung Das Geheimnis der Landschaft. Original-Radierung in Deutschland um 1900. Darin werden 66 stimmungsvolle und technisch höchst raffinierte Werke aus der Sammlung Volker Lehnert, Witten, ausgewählten Hollenberg-Blättern aus dem Bestand des Kunstmuseums Albstadt gegenübergestellt.

Mit nahezu alchemistischer Neugierde für graphische Techniken erforschen Künstlerinnen und Künstler an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert die Landschaft. Sie erschaffen eigene graphische Welten und leiten eine Blütezeit der Original-Radierung ein. Vereint in der Leidenschaft für die Natur, ergründen sie die Felder an der Flensburger Förde, bereisen die Mark Brandenburg, überqueren die Schwäbische Alb oder lassen sich beim Dachauer Moos nieder. Mal fangen sie das Licht des Sommertages mit der Radiernadel ein, dann bannen sie die stürmische Nacht in Mezzotinto. Jugendstil, Impressionismus und Frühexpressionismus manifestieren sich in ihren Blättern.

Kategorien:
Kunst | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | Europa |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Albstadt |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (6)
2017 (11)
2016 (10)
2015 (9)
2014 (10)
2013 (7)
2012 (5)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (2)
2008 (1)
2007 (3)
2003 (3)
2002 (10)
2001 (9)
2000 (8)
1999 (8)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstmuseum der Stadt Albstadt mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Plakat zur Ausstellung © Römermuseum Güglingen
Göttliche Pflanzen: Antike Mythologie. Christentum. Islam.
Römermuseum
Güglingen
02.12.2018 bis 25.08.2019
Im Mittelpunkt der Sonderausstellung stehen jene Pflanzen, die bereits in der Antike vielfach mythologisch verknüpft waren. Mit unterschiedlichen Entstehungsmythen verwoben und unterschiedlichen Bede...
Abbildung:  © Maximilian Prüfer
BIEN – Maximilian Prüfer, Kunstpreisträger des Bezirks Schwaben 2017
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
22.09.2019 bis 24.11.2019
2017 erhielt der junge Augsburger Künstler Maximilian Prüfer den Kunstpreis des Bezirks Schwaben als Reisestipendium für ein hoch aktuelles Projekt. Mehrmals war er in der chinesischen Provinz Sich...