Steve McCurry: LebensMittel
Fotografien

Laufzeit: 06. September 2019 bis 08. März 2020

Das Museum Brot und Kunst zeigt eine Auswahl von 35 großformatigen Fotografien, die Menschen auf der ganzen Welt mit ihrer Nahrung zeigen.

Steve McCurry gilt als einer der besten Dokumentarfotografen weltweit. Berühmt wurde der Amerikaner 1984 mit dem Foto des afghanischen Mädchens Sharbat Gula, das zur Ikone der afghanischen Flüchtlinge wurde. Mit seinen Bildern erzählt er Geschichten von Menschen und ihren Schicksalen, von Krieg, verschwindenden Kulturen, religiösen Bräuchen und alten Traditionen.
Das Museum Brot und Kunst zeigt nun Steve McCurrys „LebensMittel“, eine Auswahl von 35 großformatigen Fotografien, die Menschen auf der ganzen Welt mit ihrer Nahrung zeigen. Beim Essen, bei der Zubereitung, beim Verkauf, bei der Ernte oder beim Anbau. Die Bilder führen uns dabei nicht selten Not und Entbehrung vor Augen. Aber auch den liebevollen Umgang mit Lebensmitteln, gelegentlich sogar Überfluss und immer wieder die Freude am Genuss.
Jedes Bild schafft eine eigene intensive Atmosphäre und erscheint oft wie gemalt. Die Fotos stammen aus Afghanistan, Indien, Burma, China, Kroatien, Mauretanien, Kashmir, Yemen, Tibet, Libanon, Sri Lanka, Pakistan, Tansania, den Philippinen, Russland und den USA.
Steve McCurry wurde vielfach für seine Werke ausgezeichnet, zum Beispiel mit dem Communication Arts Award und dem SABA (South Asian Journalism Awards).

Kategorien:
Fotografie |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Ulm |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (1)
2018 (3)
2017 (4)
2016 (5)
2015 (3)
2014 (4)
2013 (3)
2012 (3)
2011 (4)
2010 (6)
2009 (4)
2008 (2)
2005 (1)
2004 (1)
2003 (3)
2002 (4)
2001 (5)
2000 (5)
1999 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Brot und Kunst - Forum Welternährung mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ophey, Walter, Rathaus im Sauerland, um 1920 © Kunstpalast, Düsseldorf
Farbe bekennen! Walter Ophey. Ein rheinischer Expressionist
Städtische Galerie
Bietigheim-Bissingen
08.02.2020 bis 10.05.2020
Der zu Lebzeiten weit über das Rheinland hinaus bekannte Künstler Walter Ophey (1882–1930) konstatierte einmal: »Ich fühle mich in der Farbe am wohlsten«. Ein starkes, mitunter fast rauschhafte...
Abbildung:  © Silke Silkeborg
Nacht um Nacht - Silke Silkeborg
Overbeck-Museum - Stiftung Fritz und Hermine Overbeck
Bremen
09.02.2020 bis 19.04.2020
Silke Silkeborg ist Freilichtmalerin wie Fritz und Hermine Overbeck es waren, anders als diese arbeitet sie jedoch nachts. Damit fügt sie der langen Tradition der Freilichtmalerei, die viel zu lange ...