Alexander von Humboldt -- Netzwerke des Wissens

Laufzeit: 15. September 1999 bis 09. Januar 2000

Am 5. Juni 1799 brach der Naturforscher Alexander von Humboldt im Alter von 29 Jahren zu einer fünfjährigen Expedition nach Lateinamerika auf. Er reiste durch die Neue Welt, durch Länder, die heute Venezuela, Kuba, Kolumbien, Ecuador, Peru, Mexiko und USA heißen. Im Jahr 1829 unternahm er eine weitere Forschungsreise nach Rußland und Sibirien. Auf seinen Reisen galt sein Interesse der Geographie, Geologie, Botanik, Zoologie, Klimatologie, Chemie, Physik und der Kulturgeschichte. Die Ausstellung zeigt in zwölf Themenräumen die verblüffende Aktualität dieses Forschers
und gewährt mit persönlichen Gegenständen sowie Mineralien, Herbarien und Gemälden des 19. Jahrhunderts einen kulturgeschichtlichen Einblick in sein Leben. Hierbei gilt zum einen dem Sammler und Förderer der Künste ein
besonderes Interesse, zum anderen Humboldts Methodik und Entdeckung eines Gesamtzusammenhanges der Naturvorgänge.

Kategorien:
Kulturgeschichte | Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bonn |
Vergangene Ausstellungen
2020 (4)
2019 (10)
2018 (9)
2017 (11)
2016 (12)
2015 (8)
2014 (11)
2013 (15)
2012 (9)
2011 (12)
2010 (12)
2009 (14)
2008 (7)
2007 (6)
2006 (2)
2005 (7)
2004 (7)
2003 (8)
2002 (7)
2001 (9)
2000 (12)
1999 (15)
1998 (11)
1997 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © LWL-Medienzentrum
Aufbruch in die Moderne - Familie Viegener und die Fotografie
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Hattingen
07.08.2020 bis 01.11.2020
Die Schau im Bessemer-Stahlwerk zeigt eine Auswahl von 60 Schwarz-Weiß Fotografien aus dem Nachlass des Fotoateliers Viegener in Hamm. Sie repräsentieren die gewerbliche Auftragsfotografie zwischen ...
Abbildung: Lucas Cranach d.Ä., Christus als Schmerzensmann, um 1537, Sammlung Ludwig Roselius, Museen Böttcherstraße © Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Berührend – Annäherung an ein wesentliches Bedürfnis
Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Bremen
19.09.2020 bis 24.01.2021
Die Berührung war und ist ein Motiv in der Kunst, über das sich nahezu alle Themen des menschlichen Wesens darstellen lässt. Allein in den jahrhunderteumfassenden und genreübergreifenden Sammlunge...