Troia ­ Traum und Wirklichkeit

Laufzeit: 16. November 2001 bis 17. Februar 2002

Troia und der Troianische Krieg sind seit der Ilias des griechischen Dichters Homer (8. Jahrhundertv. Chr.) weit mehr als nur die Bezeichnung einer antiken Stadt in Kleinasien, sondern vielmehr ein
Mythos, der zu allen Zeiten seine Faszination ausübte. Die Ausstellung ist die erste
umfassende Darstellung zum Thema Troia ausgehend von Homer und der Ilias über die Auseinandersetzung in Antike und Mittelalter hin zu den Ausgrabungen. Die Ausstellung präsentiert
erstmals in Deutschland hochkarätige Funde aus Museen der Türkei, darunter Goldschätze aus den
Grabungen Schliemanns. Die Welt der Götter und Helden der Ilias wird durch kostbare Originalhandschriften, Textpassagen und Darstellungen in antiken Kunstwerken, Vasenmalerei und
Plastik lebendig. Herausragende Kunstwerke, Ölgemälde und Stiche zeigen die ungebrochene
Aktualität des Themas in Geschichte und Kunstgeschichte.

Kategorien:
Geschichte |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bonn |
Vergangene Ausstellungen
2019 (7)
2018 (9)
2017 (11)
2016 (12)
2015 (8)
2014 (11)
2013 (15)
2012 (9)
2011 (12)
2010 (12)
2009 (13)
2008 (7)
2007 (6)
2006 (2)
2005 (7)
2004 (7)
2003 (8)
2002 (7)
2001 (9)
2000 (12)
1999 (15)
1998 (11)
1997 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Mackie Messer aus 'Drei Dreigroschenoper' der 'Augsburger Puppenkiste' © Elmar Herr
Gesucht wird...
Augsburger Puppentheatermuseum
Augsburg
06.11.2019 bis 17.05.2020
Geschichten und Berichte über Verbrechen faszinieren Menschen schon immer. Das Thema Schuld und Sühne und die Frage nach den Ursachen des Bösen im Menschen sind grundlegende Motive - spätestens se...
Abbildung: Günther Uecker O.T. © VG Bild-Kunst, Bonn 2019 / Foto Wolfgang Lukowski, Frankfurt a.M.
Reisen. Entdecken. Sammeln. Barbara Klemm, Günther Uecker, Jiří Kolář, Jan Kubíček, Miloš Urbásek, Zdeněk Sýkora
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
22.02.2020 bis 03.05.2020
Bis vor 30 Jahren teilte der Eiserne Vorhang Europa in Ost und West: eine politische Abgrenzung, die wirtschaftlich und gesellschaftlich Folgen hatte. Hans-Peter Riese, damals als westdeutscher Journa...