Siebold-Palais / Siebold-Museum
Adresse:
Frankfurter Straße 87
97082 Würzburg
Karte
Kontakte:
+49-(0)931 - 41 35 41
+49-(0)931 - 6192 240
© Siebold-Museum
Öffnungszeiten:

Dienstag - Sonntag 14.30 - 17.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Verkehrsanbindung / Verkehrshinweise:

Straßenbahnlinie 2 & 4
Richtung "Zellerau"
Haltestelle "Siebold-Museum"

Thema:

Zum Gedenken an den Arzt und Naturforscher Philipp Franz von Siebold eröffnete die Siebold-Gesellschaft mit Unterstützung der Stadt Würzburg sowie zahlreicher japanischer und deutscher Sponsoren am 3.Juli 1995 das Siebold-Museum. Neben zwei Museumsgeschossen sind in der ehemaligen Direktionsvilla der Bürgerbräu AG auch eine deutsch-japanische Begegnungsstätte, ein großzügiger Bibliotheksraum sowie zwei Appartements für Gäste untergebracht. Die Dauerausstellung zeigt Exponate aus dem deutschen und japanischen Lebensabschnitt des Wissenschaftlers. Hinzu treten Sonderausstellungen , die eigens angekündigt werden. Neben dem Siebold Memorial Museum in Nagasaki, Japan, ist das Museum in Würzburg, Siebolds Geburtsstadt, das zweite seiner Art. Entsprechend dem Sieboldschen Leitgedanken des friedlichen Miteinanders verschiedener Kulturen werden die Räumlichkeiten auch für Konzerte, Vorträge und Symposien genutzt.
Wechselausstellungen
Gosho-Puppen von Koho YOSHINO
Klassische und zeitgenössische Kreationen
09.11.2019 bis 01.03.2020  

Japanische Puppen haben ihre große Zeit in der Edo-Periode (17. Jh.). Die meisten von ihnen werden noch heute hergestellt. In der langen „Ahnenreihe“ gelten die weißglänzenden Gosho-Puppen als die wichtigsten und anziehendsten. Mit ihrer stilisierten Disproportion, dem übergroßen Kopf und ...  
Vergangene Ausstellungen
2019 (4)
2018 (8)
2017 (5)
2016 (6)
2015 (5)
2014 (5)
2013 (5)
2012 (5)
2011 (7)
2010 (5)
2009 (3)
2008 (4)
2007 (1)
2002 (3)
Umkreissuche
Umkreis von  5,  10,  20,  50 oder  100 Kilometern.