Siebold-Palais / Siebold-Museum

97082 Würzburg
Frankfurter Straße 87

Vergangene Ausstellungen
2019 (4)
2018 (8)
2017 (5)
2016 (6)
2015 (5)
2014 (5)
2013 (5)
2012 (5)
2011 (7)
2010 (5)
2009 (3)
2008 (4)
2007 (1)
2002 (3)
Ausstellungen 2012
Matsuri - Festivalszenen mit zeitgenössischen japanischen Puppen
10.12.2011 bis 17.01.2012

Matsuri sind japanische Volksfeste, die sich im allgemeinen durch regionale Besonderheitenunterscheiden. Oft stehen sie im Zusammenhang mit einem örtlichen Shinto-Schrein oder buddhistischen Tempel. Es sind ausgelassene Feste, die aus demVerlauf des Bauernjahres entstanden sind. Charakteristisch...  
Japan um 1900 - Bildpostkarten mit Motiven aus dem ländlichen Raum
10.02.2012 bis 03.06.2012

Neben dem Sammlungsgebiet Fotos aus dem historischen Japan, die von Touristen seinerzeit meistens in prachtvollen Lackalben mitgebracht wurden, hat sich das Spezialgebiet "Historische Bildpostkarten" entwickelt. Einen umfangreichen Fundus davon gibt es bei Professor Dr. Erich Pauer vom Japanzentrum ...  
Zwischen Gestern und Morgen - Hubertus Hess
01.07.2012 bis 16.09.2012

Hubertus Hess, ein auf Bildhauerei und Installationen ausgerichteter Künstler aus Nürnberg, wird vom 01. Juli bis 16. September im Siebold-Museum die Ausstellung Zwischen Gestern und Morgen präsentieren. Hubertus Hess, der unter anderem 2007 am Art Symposium in Abico und 2009 am Art Symposium, Ge...  
KENBU (Schwerttanz) und SHIGIN (Gesang)
10.11.2012 bis 10.11.2012

In Japan hat das Schwert besondere symbolische Bedeutung, sowohl zur Verteidigung gegen Feinde und böse Geister als auch zur Verehrung der körperlichen Kraft und Stärke eines Mannes, militärisch wie sexuell. Das führte auch zu einer Ritualisierung in Form des Schwerttanzes. Dieser wird vorgefü...  
„Philipp Franz von Siebolds Jugend in Würzburg 1796-1822“
07.10.2012 bis 20.01.2013

Die Jugend und Studienzeit des späteren Japanforsches, den in Japan jedes Schulkind kennt, ist im Gegensatz zu späteren Lebensphasen erstaunlich wenig untersucht. Und doch wurde der Unterfranke in seiner späteren Tätigkeit maßgeblich durch Mentoren, Lehrer und kulturelle Impulse seiner Heimatst...