Museum Folkwang Essen
45128 Essen
Museumsplatz 1

Formexperimente - Druckgrafische Folgen des Informel

Laufzeit: 16. April 2011 bis 03. Juli 2011

Innerhalb der Druckgrafik des Informel nehmen Serien einen besonderen Stellenwert ein - bieten sie doch in besonderer Weise die Möglichkeit, Formen und Farben von Blatt zu Blatt zu verändern und die Wirkung dieser Veränderungen zu erproben.

In Deutschland experimentierten Bernard Schultze, Fritz Winter, Hann Trier und Ernst Wilhelm Nay mit druckgrafischen Serien, finden sich vergleichbare Bestrebungen auf französischer und belgischer Seite bei Alfred Manessier, Pierre Soulages oder Gustave Singier. Besonders anschaulich wird dieses gezielte Arbeiten in Varianten bei zwei Holzschnittserien von Hann Trier und Bernard Schultze, denen eine feste Zahl von Druckstöcken zugrunde liegt, die von Blatt zu Blatt immer anders kombiniert werden.

Neben dem Holzschnitt kommen in den verschiedenen Serien aber auch die Techniken der Lithographie und der Farbradierung zum Einsatz. Im Falle von Pierre Soulages erlangen die Farbradierungen aufgrund der Plastizität der mehrfach bearbeiteten Druckplatte eine haptische Qualität.

Zur Museumseite: Museum Folkwang Essen

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Essen |
Vergangene Ausstellungen
2019 (7)
2018 (13)
2017 (13)
2016 (15)
2015 (14)
2014 (10)
2013 (10)
2012 (9)
2011 (20)
2010 (15)
2009 (5)
2008 (14)
2007 (1)
2005 (1)
2004 (14)
2003 (7)
2002 (1)
2001 (10)
2000 (18)
1999 (11)
1998 (4)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Folkwang Essen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Lucas Cranach d.Ä., Christus als Schmerzensmann, um 1537, Sammlung Ludwig Roselius, Museen Böttcherstraße © Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Berührend – Annäherung an ein wesentliches Bedürfnis
Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Bremen
19.09.2020 bis 24.01.2021
Die Berührung war und ist ein Motiv in der Kunst, über das sich nahezu alle Themen des menschlichen Wesens darstellen lässt. Allein in den jahrhunderteumfassenden und genreübergreifenden Sammlunge...
Abbildung: Peter Weibel, Valie Export, Aus der Mappe der Hundigkeit © Peter Weibel / Foto Felix Grünschloß
Lovis-Corinth-Preis 2020. Peter Weibel – (Post-)Europa?
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
03.10.2020 bis 31.01.2021
Im Herbst gehört die Bühne Peter Weibel, dem Lovis-Corinth-Preisträger 2020. Der langjährige Direktor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, prägt als Künstler sowie als Theoretiker u...