KLAUS RINKE - GEDACHT - GEMACHT

Laufzeit: 03. Oktober 2004 bis 21. November 2004

Mit einer ca. 330 Arbeiten umfassenden Ausstellung zelebrieren das Von der Heydt-Museum und der Kunst und Museumsverein in beiden Häusern den 65. Geburtstag des in Haan und Los Angeles lebenden Künstlers. Die Suche nach dem Ursprung des Lebens, durchzieht das gesamte Werk von Klaus Rinke: "Wo kommt alles her, das möchte ich wissen."

Seine Auseinandersetzung mit der Bedeutung von Zeit als abstrakte Unendlichkeit im Verhältnis zu der viel konkreter empfundenen Zeit einer Lebensspanne, spiegelt sich in seinen Titeln wider wie der Griff nach prähistorischen Werten, das Tor zur Ewigkeit, Natur braucht sich nicht zu beweisen, wie viel Uhr ist es, Zeichnungen zum zornigen Heiland, die Unendlichkeit liegt zwischen Ferse und Zehenspitze, Erinnerung der Haut, it's only a beautiful day, präembryonales Tagebuch...


Die jüngsten Werke in dieser Ausstellung, überdimensionale Graphitmalereien auf Leinwand, entstanden im vergangenen Jahr in Frankreich, während eines sechsmonatigen Aufenthaltes im Alexander Calder Studio.

30 Jahre lang war Klaus Rinke, neben seiner eigenen künstlerischen Arbeit, an der Düsseldorfer Kunstakademie als Professor tätig. In diesem Jahr wurde er dort verabschiedet.

Zur Museumseite: Von der Heydt-Museum

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Wuppertal |
Vergangene Ausstellungen
2019 (5)
2018 (7)
2017 (9)
2016 (10)
2015 (5)
2014 (6)
2013 (4)
2012 (8)
2011 (9)
2010 (8)
2009 (8)
2008 (6)
2007 (9)
2006 (7)
2005 (6)
2004 (7)
2003 (14)
2002 (11)
2001 (16)
2000 (12)
1999 (12)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Von der Heydt-Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Christian Landenberger (1862-1927), Auf der Empore, 1912 © Kunstmuseum der Stadt Albstadt
Christian Landenberger 1862–1927
Kunstmuseum der Stadt Albstadt
Albstadt
17.03.2019 bis 16.02.2020
Das Kunstmuseum Albstadt hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1975 für das Werk von Christian Landenberger (1862–1927) besonders eingesetzt. Die umfangreiche Dauerleihgabe von Dr. Hans Landenberg...
Abbildung: Constantin von Mitschke-Colande - o.T. (zu Montezuma von Klabund) 1920 © Sammlung Hierling
Flächenbrand Expressionismus. Holzschnitte aus der Sammlung Joseph Hierling
Wenzel-Hablik-Museum
Itzehoe
25.08.2019 bis 10.11.2019
Der Holzschnitt war für die weite Verbreitung und die Popularität des Expressionismus nach dem Ersten Weltkrieg und in der Kultur der Zwanziger Jahre maßgeblich verantwortlich. Es war die Zeit, in ...