Max Zachmann (1892 - 1917)
Entdeckung eines Expressionisten

Laufzeit: 23. Oktober 2004 bis 09. Januar 2005

Max Zachmann zählt zu jenen Künstlern, denen nur eine kurze Schaffenszeit vergönnt war, doch seine hinterlassenen Gemälde und Graphiken zeugen von einer außerordentlichen udn vielversprechenden Begabung. Max Zachmann wurde 1882 in Heidelberg geboren; sein junges Leben endete bereits 1917 in Flandern auf einem der größten Schlachtfelder des Ersten Weltkrieges.

Dazwischen liegen nur wenige Jahre künstlerischer Entfaltung. Schon als Schüler zeigte Zachmann zeichnerisches Talent. Sein Weg führte ihn von 1910 bis 1912 an die Großherzogliche Kunstgewerbeschule Karlsruhe, von 1912 bis 1914 scheint Zachmann an der Kunstgewerbeschule in Esslingen studiert zu haben. Auf die Auseindandersetzung mit dem Werk des bewunderten Ferdinand Hodler folgte um 1912 die Hinwendung zum Expressionismus, der sich unter den Eindrücken des Weltkrieges um 1915 schließlich zu einer radikalen, formauflösenden Zeichensprache steigerte. Der Nachlass des Künstlers wurde während des "Dritten Reiches" von seiner Familie versteckt, um der Zerstörung als "entartete" Kunst zu entgehen. Sein Werk ist bis heute nur Kennern der Materie bekannt. Die Ausstellung in Konstanz sucht nun den Künstler Max Zachmann einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen: Sie zeichnet die Entwicklung seines schmalen, aber beeindruckenden Oeuvres nach und stellt vor allem sein expressionistisches Werk in den Kontext seiner Zeit.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Konstanz |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (2)
2019 (2)
2018 (3)
2017 (5)
2016 (4)
2015 (4)
2014 (4)
2013 (5)
2012 (5)
2011 (4)
2010 (4)
2009 (5)
2008 (3)
2007 (4)
2006 (3)
2005 (4)
2004 (3)
2003 (5)
2002 (7)
2001 (7)
2000 (5)
1999 (7)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...