Museum Ludwig
50667 Köln
Heinrich-Böll-Platz

Corinna Schnitt

Laufzeit: 27. Oktober 2007 bis 06. Januar 2008

Familienleben, Vorstellungen von Glück, Alltagsgeschichten im Umgang mit Vermieter oder Versicherungsagenten – Corinna Schnitts Kurzfilme widmen sich vermeintlich privaten, aber gesellschaftlich fundierten Ritualen und Interaktionen. Auf der Folie der von der Künstlerin gewählten ruhigen und klaren Einstellungen entfalten die darüber gesprochenen Texte aus dem Off ein Eigenleben, das den kunstvollen Einsatz der Motive noch unterstreicht. Die Künstlerin paart ihr minimalistisches Skript mit konzentrierten Bildern in einer Weise, dass die genau beo-bachteten Handlungen in künstlerische Arbeiten von großer Abstraktionskraft überführt werden.

Im Rahmen der Edition Bewegte Bilder des Museum Ludwig und der Sammlung Rheingold, die die Realisierung neuer Projekte von ausgewählten Künstlern und Künstlerinnen ermöglicht, hat Corinna Schnitt eine Arbeit realisiert, die erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird. In der Ausstellung wird sie gemeinsam mit einer Auswahl früherer Werke der Künstlerin gezeigt.
Die Installation wurde im Rahmen der Edition Bewegte Bilder – eine Kooperation des Museum Ludwig mit der Sammlung Rheingold – realisiert.

Zur Museumseite: Museum Ludwig

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Köln |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (11)
2019 (14)
2018 (10)
2017 (10)
2016 (7)
2015 (8)
2014 (10)
2013 (13)
2012 (14)
2011 (19)
2010 (23)
2009 (22)
2008 (20)
2007 (13)
2006 (2)
2005 (4)
2004 (6)
2003 (13)
2002 (13)
2001 (8)
2000 (14)
1999 (12)
1998 (7)
1997 (4)
1996 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Ludwig mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Blick in den Zunftsaal © Rosgartenmuseum Konstanz
Schätze des Südens
Rosgartenmuseum
Konstanz
02.07.2020 bis 11.04.2021
Jubiläumsausstellung zum 150. Geburtstag des Rosgartenmuseums Konstanz....
Abbildung: Jakob Ganslmeier: Aus der Serie „Haut, Stein“, 2019, C-Print © Jakob Ganslmeier
Haut, Stein
Zitadelle und Stadtgeschichtliches Museum Spandau
Berlin
14.08.2020 bis 14.02.2021
In seinem fotografischen Projekt „Haut, Stein“ thematisiert Jakob Ganslmeier den Ausstieg ehemaliger Neonazis sowie den Umgang mit historischen NS-Symbolen in der Architektur des öffentlichen Rau...