Museum Ludwig
50667 Köln
Heinrich-Böll-Platz

Gerald Domenig: Nivea und Nivea

Laufzeit: 12. Juni 2008 bis 10. August 2008

Warum interessiert sich jemand für Fußball? Weil Fußball kein abgekartetes Spiel ist, in der Regel. Genauso ist es mit "NIVEA und NIVEA". Vielleicht dient die Ausstellung nur dazu, Sie zum Markenwechsel zu bewegen. Sie haben bisher immer Milka Schokolade gekauft, wenn Sie das Bedürfnis nach etwas Blau hatten. Lila oder Blau, das nehmen Sie nicht so genau. Jetzt interessieren Sie sich plötzlich für Nivea. Dazu ist die Kunst doch da, nich wa? Gerald Domenig sagt über seine Fotografie, sie sei die Fortsetzung der Bildhauerei mit anderen Mitteln.

Das spezielle Motiv der Nivea nutzt er, um die Medienfrage, die Frage nach Medienfacetten und damit die Frage nach Gastmedien zu stellen. Wieviel Film enthält die Ausstellung, wieviel Theater, wieviel Text (abgesehen vom Markennamen NIVEA). Wo im Museum Ludwig Nivea draufsteht, ist Domenig drin. Das Motiv ist speziell, das Thema ganz allgemein: das fotografische Bild.

Zur Museumseite: Museum Ludwig

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Köln |
Vergangene Ausstellungen
2020 (5)
2019 (14)
2018 (10)
2017 (10)
2016 (7)
2015 (8)
2014 (10)
2013 (13)
2012 (14)
2011 (19)
2010 (23)
2009 (22)
2008 (20)
2007 (13)
2006 (2)
2005 (4)
2004 (6)
2003 (13)
2002 (13)
2001 (8)
2000 (14)
1999 (12)
1998 (7)
1997 (4)
1996 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Ludwig mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: In den Lehranstalten © Weißgerbermuseum
In den Lehranstalten - Historische Momentaufnahmen aus den Schulen Doberlug-Kirchhains
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
02.06.2020 bis 30.08.2020
Die öffentliche Schule galt schon immer als die wichtigste staatliche Bildungseinrichtung. Daher gab es in jedem vorherrschendem Gesellschaftssystem andere pädagogische Ansätze der Wissensvermittlu...
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum / Holtappels
Revierfolklore
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
28.02.2020 bis 25.10.2020
Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Friesen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regio...