Museum Ludwig
50667 Köln
Heinrich-Böll-Platz

Cruel and Tender – Fotografie und das Wirkliche

Laufzeit: 06. Dezember 2003 bis 18. Februar 2004

Die Ausstellung konzentriert sich auf die wirklichkeitsbeschreibende Fotografie des 20. Jahrhunderts. Mit umfassenden Werkgruppen werden diejenigen Fotografinnen und Fotografen präsentiert, die bewusst im dokumentierenden Stil gearbeitet haben oder sich in dieser Tradition bewegen. Der Charakter ihrer Arbeit ist deskriptiv, sachlich und analytisch. In loser chronologischer Folge, die durch die Intervention zeitgenössischer Arbeiten unterbrochen wird, werden die wichtigsten Vertreter dieser fotografischen Stilrichtung vorgestellt und in einen Dialog gesetzt. Die Ausstellung beginnt mit Eugène Atget und Paul Strand und führt über August Sander und Albert Renger-Patzsch zu Walker Evans und Robert Frank. Es folgen Diane Arbus, William Eggleston, Lee Friedlander, Hilla und Bernd Becher, Michael Schmidt, Andreas Gursky, Thomas Struth, Boris Michailov, Martin Parr und Rineke Dijkstra.

Zur Museumseite: Museum Ludwig

Kategorien:
Fotografie | Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Köln |
Vergangene Ausstellungen
2018 (7)
2017 (10)
2016 (7)
2015 (8)
2014 (10)
2013 (13)
2012 (14)
2011 (19)
2010 (23)
2009 (22)
2008 (20)
2007 (13)
2006 (2)
2005 (4)
2004 (6)
2003 (13)
2002 (13)
2001 (8)
2000 (14)
1999 (12)
1998 (7)
1997 (4)
1996 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Ludwig mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Dorothy Fratt, Labans Staves, 1991 © Museum Art Plus
colorful . farbenfroh - Im Fokus: Dorothy Fratt
MUSEUM ART.PLUS
Donaueschingen
18.02.2018 bis 20.01.2019
Im Zentrum der Ausstellung "colorful . farbenfroh" im Museum Art.Plus Donaueschingen stehen Gemälde der jüngst verstorbenen amerikanischen Künstlerin Dorothy Fratt (1923-2017). Die in Europa ka...
Abbildung: Orgeln in der Banater Bazilica Radna © Franz Metz
Banater Orgeln und Orgelbauer
Donauschwäbisches Zentralmuseum
Ulm
02.10.2018 bis 06.01.2019
Im Dezember 2017 hat die UNESCO den Orgelbau und die Orgelmusik zum immateriellen Weltkulturerbe erklärt. Auf dem Gebiet des historischen Banats befinden sich etwa 350 Orgeln in katholischen, evangel...