Kunsthalle Bremen
28195 Bremen
Am Wall 207

Nanne Meyer - Himmelszeichnen

Laufzeit: 26. September 2004 bis 07. November 2004

Mit ihrer poetisch-hintersinnigen, von unendlicher Ideenfülle und Impulsivität geprägten Bildsprache aus Wort, Bild und Linie vertritt Nanne Meyer, geboren 1953, eine unverwechselbare Position auf dem Gebiet der Gegenwartszeichnung.
Ihr sensibles Augenmerk gilt dem Flüchtigen und Naheliegenden, das sie in ihren Zeichenstrom aufnimmt und spielerisch einkreist. Dem entspricht ihr häufiges Arbeiten in umfangreichen Serien, die zugleich die zeitliche Dimension ihres Zeichenprozesses nachvollziehbar machen. Darüber hinaus thematisiert Nanne Meyer vor allem Prozesse im Denken und widmet sich damit auch dem Nichtsichtbaren, den Zwischenräumen. Im Mittelpunkt der Bremer Ausstellung, die Werke von Nanne Meyer aus den letzten zehn Jahre zeigt, steht ihre zentrale Werkgruppe der Wolkenzeichnungen, in der sie sich in vielfältigster Form mit dem metereologischen Phänomen auseinandersetzt.

Zur Museumseite: Kunsthalle Bremen

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bremen | Ort:  Bremen |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (5)
2019 (10)
2018 (14)
2017 (12)
2016 (10)
2015 (12)
2014 (17)
2013 (11)
2012 (11)
2011 (3)
2009 (1)
2008 (12)
2007 (8)
2006 (10)
2005 (13)
2004 (10)
2003 (2)
2002 (6)
2001 (7)
2000 (11)
1999 (14)
1998 (8)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Bremen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...