Vergangene Ausstellungen
2019 (4)
2018 (2)
2017 (2)
2016 (6)
2015 (4)
2014 (3)
2013 (1)
2012 (2)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (1)
2008 (1)
2007 (3)
2006 (3)
2005 (3)
2004 (5)
2003 (4)
2002 (5)
2001 (7)
2000 (2)
Ausstellungen 2001
Antike Körper Formen - Graphische Arbeiten von Donald von Frankenberg
03.11.2000 bis 07.01.2001

Im Zentrum des graphischen Werkes von Donald von Frankenberg steht der menschliche Körper in der Idealgestalt, die ihm antike Künstler gegeben haben. In Aquarellen, Linolschnitten und Radierungen setzt sich der Künstler mit antiken Statuen auseinander, hebt in unterschiedlichsten Brechungen Aspek...  
Antike Münzkunst auf Sizilien
11.05.2001 bis 30.06.2001
 
Neue Eiszeit-Kunstwerke von der Schwäbischen Alb
16.02.2001 bis 01.07.2001

Erstmals werden nun in einer Sonderausstellung bisher unbekannte Kunstwerke der Altsteinzeit einem Publikum vorgestellt. Sie waren im Rahmen der letztjährigen Ausgrabungen durch die Abteilung Ältere Urgeschichte und Quartärökologie der Universität Tübingen im "Hohle Fels" bei Schelklingen (Alb...  
PHARAO SETZT DIE GRENZEN - Textanalyse zwischen traditioneller Philologie und elektronischen Medien
21.07.2001 bis 04.11.2001

Die Erschließung des altägyptischen Wortschatzes ist einer der wichtigsten Arbeitsbereiche der Äyptologie, hängt doch von einem genauen Verständnis der Wörter auch zu einem guten Teil das Verständnis der altägyptischen Texte ab. Die Ausstellung möchte forschungs- und öffentlichkeitsnah Ei...  
Josef Eberle und seine Antiken
09.09.2001 bis 02.12.2001

Am 8. September 2001 wäre Josef Eberle 100 Jahre alt geworden. In seiner Heimatstadt Rottenburg ist der Ehrenbürger, der Schriftsteller, Journalist und Mitbegründer der Stuttgarter Zeitung, der Mäzen der Stadt bestens bekannt. Von Eberles Beziehungen zu Tübingen spricht man weniger. Vielleic...  
Hybride Topographien - Leinwandobjekte einer Reise nach Tübingen zu den Shipibo-Conibo"
26.10.2001 bis 03.02.2002

Die Künstlerin Silke Radenhausen hat in der Völkerkunde-Abteilung des Museums eine Werkinstallation eingerichtet, die den oben genannten Titel trägt. Auf der nur zunächst wahrnehmbaren Oberfläche der von ihr ausgestellten Werke setzt sie sich mit der Kunst der Ornamente auseinander, die die Shi...  
Währungsunionen und Weltwährungen in der griechisch-römischen Antike
29.11.2001 bis 17.02.2002

Die Präsentation im Museum Schloß Hohentübingen befaßt sich mit Währungsunionen in der griechisch-römischen Antike. Schon von seinem Begriff und seiner Funktion als allgemeines Tauschmittel tendiert das Geld zur Einheitswährung. Die Tübinger Ausstellung belegt an ausgesuchtem Material, daß ...