Suchergebnis nach Ausstellungen
Gesucht wurde:
Bundesland: Bayern
 Fürth
Zeichen des Alltags
22.11.2000 bis 18.02.2000

Müssen jüdische Deutsche zur Bundeswehr? Wie finden Juden in Deutschland einen jüdischen Partner? Wie organisieren sich schwule Juden? Wie orthodox kann man in Deutschland leben? Welche Ausnahmeregelungen enthält die Asylgesetzgebung für einreisewillige Juden? Diese und viele andere Fragen stel...  
Von Fürth nach Cincinnati. Rabbiner Kaufmann Kohler 1843-1926
23.02.2000 bis 04.06.2000

Der aus einer orthodoxen Fürther Familie stammende Kaufmann Kohler wandte sich nach einer traditionellen rabbinischen Ausbildung zunehmend reformerischen Strömungen im Judentum zu....  
Otto Treumann - Grafikdesigner
29.03.2000 bis 31.07.2000

Der am 28. März 1919 in Fürth geborene Otto Treumann ist, vielfach ausgezeichnet, einer der wichtigsten Graphikdesigner der Niederlande. Eine seiner bekanntesten Arbeiten ist das 1963 entworfene Logo der israelischen Flugesellschaft EL AL....  
Synagogen in Fürth
07.06.2000 bis 22.10.2000

Zwischen Fürther Mohren- und Königstraße befand sich mehr als 400 Jahre lang das religiöse Zentrum der Fürther Juden, der Schulhof, mit insgesamt vier Synagogen und Talmud-Lehrhäusern....  
"Tora, wer wird dich nun erheben?"
27.09.2000 bis 19.11.2000

Die Tora, die auf eine Pergamentrolle geschriebenen Fünf Bücher Mose, enthält alle Lehren, die für einen gläubigen Juden verbindlich sind und seine Lebensführung bestimmen. In Zeiten der Verfolgung waren Tora-Rollen als Träger der zentralen Glaubensinhalte Ziel von Raub, Schändung und Zerst...  
Zeichen des Alltags. Jüdisches Leben in der Bundesrepublik heute
22.11.2000 bis 18.02.2001

Müssen jüdische Deutsche zur Bundeswehr? Wie finden Juden in Deutschland einen jüdischen Partner? Wie organisieren sich schwule Juden? Wie orthodox kann man in Deutschland leben? Welche Ausnahmeregelungen enthält die Asylgesetzgebung für einreisewillige Juden? Diese und viele andere Fragen stel...  
Die Welt der jüdischen Postkarten
17.10.2001 bis 03.03.2001

Die Bandbreite von Judaica-Postkarten reicht von Synagogenansichten über Darstellungen jüdischer Bräuche und Portraits bedeutender Persönlichkeiten bis hin zu jüdischen Feldpostkarten aus dem Ersten Weltkrieg und zionistischen Motiven. Die Bildpostkarten...  
Bilder mit Geschichte
07.02.2001 bis 22.07.2001

Erstmals bot das Jüdische Museum Franken seinen Besuchern die Möglichkeit, das Thema einer Andockung selbst zu bestimmen. Zur ...  
Georg Chaimowicz: Aufstand der Anständigen - Quo vadis Austria"
20.06.2001 bis 19.08.2001

In den Wochen zwischen den Wahlen und der Regierungsbildung in Österrreich 1999/2000 entstand eine Serie von Zeichnungen des Wiener Malers Georg Chaimowicz (*1929), in denen er sich mit der politischen Situation seines Landes auseinandersetzt....  
"Nächstes Jahr in Jerusalem" - Pesach-Fest und Matzesbacken in Fürth
04.04.2001 bis 30.09.2001

Die vom "Verein zur Förderung des Jüdischen Museums Franken e.V." unterstützte Andockung thematisiert mit historischen und zeitgenössischen Bildern und Objekten rund um Pesach dieses Fest zur Erinnerung an den Auszug aus Ägypten....  
Die Welt der jüdischen Postkarten
17.10.2001 bis 03.03.2002

Die in der Andockung in außergewöhnlicher Form präsentierten Bildpostkarten eröffnen eine faszinierende, teils realistische und teils idealisierte Sicht auf eine versunkene Lebenswelt....  
Feinkost Adam©
06.03.2002 bis 16.06.2002

Für einige Wochen verwandelt die Berliner Künstlerin Anna Adam das Jüdische Museum in einen Feinkostladen. Feinkost Adam© kommt Klischees vom Judentum in Deutschland auf die Schliche, indem sie sie ad absurdum führt...  
Der Architekt Fritz Landauer - Synagogenbau und Projekte in Nürnberg und Fürth
23.10.2002 bis 02.03.2003

Der Architekt Fritz Landauer (1883-1968) war einer der wenigen Vertreter des "Neuen Bauens" in Süddeutschland. Er galt vor dem Zweiten Weltkrieg als Spezialist auf dem Gebiet des Synagogenbaus....  
Suzanna Lautebach: Promised Land
14.05.2003 bis 07.09.2003

Die Fotokünstlerin Suzanna Lauterbach verteilte im Sommer 2001 an Israelis und Palästinenser aller Altersstufen Einwegkameras mit dem Auftrag, das zu fotografieren, was für sie persönlich der Begriff "Promised Land", das "Gelobte Land", heute bedeutet....  
"Was von vorher übrig ist..." Die Geschichte der Familie Krautheimer
26.11.2003 bis 31.03.2004

Die Familie Krautheimer zählt zu den bedeutenden Stifterfamilien in Fürth. Ausgehend von der Antwort des renommierten Kunsthistorikers Richard Krautheimer (1897-1994) auf die Frage nach der Gründung eines Jüdischen Museums in Fürth wird die vielschichtige Geschichte seiner Familie reflektiert. ...  
Fürth. Das fränkische Jerusalem
25.04.2007 bis 02.09.2007

Jerusalem, heilige Stadt von drei Weltreligionen, ist in Deutschland auch Metapher für einstiges jüdisches Leben geworden. Nach Fürth zogen im ausgehenden Mittelalter viele Juden, nachdem sie aus den großen Reichsstädten wie Nürnberg vertrieben worden waren. Hier fanden sie Zuflucht und ein...  
Ruth Liberman
28.09.2007 bis 11.11.2007

Die kunst galerie fürth und das Jüdische Museum Franken in Fürth zeigen bekannte und neue Werke von der in New York lebenden Künstlerin Ruth Liberman. In ihren Arbeiten thematisiert Liberman eindrucksvoll und ironisch die Bedeutungsebenen von Erinnerung und Schrift. Von filigranen Papierarb...  
Jüdische Jugend heute in Deutschland
07.05.2008 bis 14.09.2008

Wie leben junge Juden heute in Deutschland? Wie sehen sie das Land, in dem sie leben? Mit derlei Fragen starteten neun Studenten des Studiengangs Kommunikationsdesign der Hochschule Konstanz das Projekt »Jüdische Jugend heute in Deutschland«. Die Studenten reisten quer durch Deutschland, befragte...  
Eisenbahngeschichten - Railroad Stories.
20.10.2010 bis 27.03.2011
 
Von Glanz, Zerstörung und Verlust – 400 Jahre Fürther Altschul
18.07.2017 bis 31.12.2018

Die Ausstellung erinnert an die 1617 errichtete Fürther Hauptsynagoge, die so genannte „Altschul“. Sie war das beeindruckendste Gebäude auf dem sogenannten Schulhof, auf dem sich drei weitere Synagogen, Talmudschulen, ein Rabbinerhaus mit Bibliothek, ein Ritualbad und eine Scharre befanden. Ü...  
Gag-Radios - Radios die keine sein wollen
15.11.2000 bis 28.02.2001

Öldosen, Spielzeug-Autos, Computer-Maus oder eine Flasche mit Magenbitter - mitunter versteckt sich hinter diesen Gegenständen noch etwas, das man auf den ersten Blick gar nicht erkennt: ein Radio. Vielfältig sind die Möglichkeiten, ein Radio in einem mehr oder weniger originellen Gehäuse zu ve...