Museum der bildenden Künste
04109 Leipzig
Katharinenstr. 10

Wang Qingsong - The Great Wall?

Laufzeit: 27. Oktober 2017 bis 16. September 2018

Wang Qingsong (*1966), galt lange Zeit als das Enfant Terrible der Zeitgenössischen chinesischen Fotografie. Er kombiniert in seinen Arbeiten traditionelle Techniken der chinesischen Malerei mit einer tief verwurzelten Protesthaltung gegenüber allem »Offiziellen«. Qingsongs künstlerische Handschrift hat Ähnlichkeiten mit dem Chinese Pop der 1980er Jahre: Er integriert in seine Werke Warenzeichen mit typischen Pop-Art-Charakteristika und kommentiert so amüsant und farbenfroh seine sich rasant verändernde Umgebung. Diese Arbeiten mögen sich mit Kitsch-Kunst aus anderen Ländern vergleichen lassen; es hat jedoch eine tiefere Bedeutung, dass sie ausgerechnet in China entstanden sind: Qingsong ist sich des heftigen Angriffs auf seine Gesellschaft durch Konsumhaltung, Materialismus und Kommerz bewusst.

Für das MdbK Leipzig hat er das Monumentalwerk „The Great Wall?“ geschaffen sowie mit einer Fotografie auf das 1544 entstandene Gemälde „Die sieben Lebensalter der Frau“ von Hans Baldung Grien reagiert.

Zur Museumseite: Museum der bildenden Künste

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Leipzig |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (7)
2019 (16)
2018 (17)
2017 (11)
2016 (9)
2015 (10)
2014 (9)
2013 (9)
2012 (12)
2011 (12)
2010 (13)
2009 (10)
2008 (8)
2007 (8)
2006 (13)
2005 (6)
2003 (5)
2002 (12)
2001 (11)
2000 (12)
1999 (9)
1998 (2)
1997 (1)
1983 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum der bildenden Künste mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...