JOHN M. ARMLEDER

Laufzeit: 07. Juni 2019 bis 01. September 2019

Ein einzig­ar­ti­ges Erleb­nis im Innen- und Außen­raum erschafft John M. Armle­der. Eigens für die SCHIRN entwi­ckelt er neue, raum­fül­lende Instal­la­tio­nen. Sie verbin­den Hoch­kul­tur und Alltag, Tief­grün­di­ges und Bana­les auf ambi­va­lente Weise. Basie­rend auf dem forma­len Reper­toire der Moderne – Konstruk­ti­vis­mus, Op-Art, Pop, gesti­sche, abstrakte Male­rei, aber auch Video und Design –, findet Armle­der poeti­sche und ironi­sche Kommen­tare zu unse­rer heuti­gen Wirk­lich­keit und dem Status der Kunst. Zufall und Planung werden vermischt und die Besu­cher oft aktiv in den künst­le­ri­schen Prozess einge­bun­den. Der Schwei­zer gilt als einer der wich­tigs­ten Konzept-, Perfor­mance- und Objekt­künst­ler der Gegen­wart.

Armle­der lebt und arbei­tet in Genf. Bereits 1986 bespielte er den Schwei­zer Pavil­lon auf der Bien­nale in Vene­dig und nahm 1987 an der docu­menta 8 in Kassel teil. Zahl­rei­che Auszeich­nun­gen und Werk­schauen folg­ten, so etwa zuletzt 2018 zwei Retro­spek­ti­ven zu seinem 70. Geburts­tag im Museum MADRE in Neapel und im Museion Bozen.

Zur Museumseite: Schirn Kunsthalle Frankfurt

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Frankfurt am Main |
Vergangene Ausstellungen
2020 (3)
2019 (8)
2018 (8)
2017 (9)
2016 (11)
2015 (9)
2014 (12)
2013 (11)
2012 (9)
2011 (11)
2010 (11)
2009 (4)
2008 (4)
2007 (3)
2006 (10)
2005 (9)
2004 (10)
2003 (2)
2002 (2)
2001 (7)
2000 (9)
1999 (10)
1998 (5)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Schirn Kunsthalle Frankfurt mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Summ, Summ, Summ © Weißgerbermuseum
Summ, Summ, Summ - Die Biene, der Imker und das süße Gold
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
22.09.2020 bis 31.12.2020
Die Bienen sind sehr nützliche Tiere. Schließlich gelten die summenden Insekten als Hüterinnen der biologischen Vielfalt. Sie bestäuben bis zu 80 Prozent der heimischen Blütenpflanzen. Doch obwoh...
Abbildung: Heinrich Vosberg – Flache Landschaft mit Reiter, Öl auf Leinen, um 1880, aus dem Besitz der Familie Foest (Leer), Reproduktion: Jürgen Bambrowicz (2019). © Heimatmuseum Leer
Zwischen Ideal und Wirklichkeit: Die Leeraner Künstler Gottlieb Kistenmacher (1825 – 1900) und Heinrich Vosberg (1833 – 1891)
Heimatmuseum Leer
Leer
01.12.2019 bis 29.03.2020
Ab dem 1. Dezember 2019 zeigen das Heimatmuseum Leer (bis 29. März 2020) und das Kunsthaus Leer (bis 27. Februar 2020) eine gemeinsame Ausstellung zu Leben und Werk der Leeraner Künstler Gottlieb Ki...