KARLA BLACK

Laufzeit: 25. Oktober 2019 bis 19. Januar 2020

Die raum­grei­fen­den Skulp­tu­ren von Karla Black sind von einer mehr­deu­ti­gen, fragi­len Schön­heit. Zarte Pastell­töne und Folien, Licht und Refle­xio­nen verlei­hen ihnen trotz ihrer großen Formate einen schwe­re­lo­sen Eindruck. Die Werke bewe­gen sich zwischen Instal­la­tion, Male­rei und Perfor­mance und haben letzt­lich den Anspruch, eigen­stän­dige Skulp­tu­ren zu sein. Die schot­ti­sche Künst­le­rin arbei­tet mit Mate­ria­lien des tägli­chen Gebrauchs und der Kosme­tik, mit Farbe, Gips­pul­ver und trans­pa­ren­tem Klebe­band, mit Vase­line, Lippen­stift und Nagel­lack. Die Textur, „das Anfüh­len“, ist für die Auswahl ausschlag­ge­bend. Black instal­liert ihre orts­spe­zi­fi­schen Skulp­tu­ren selbst, sie arbei­tet mit den Händen, verreibt, schmiert, mischt.

Diese direkte Ausein­an­der­set­zung mit dem Mate­rial versteht sie als Möglich­keit der Kommu­ni­ka­tion und als Mittel für das Verständ­nis der sie umge­ben­den Welt. Für die SCHIRN wird die Künst­le­rin eine neue Raum­skulp­tur für die öffent­lich zugäng­li­che Rotunde entwi­ckeln.

Zur Museumseite: Schirn Kunsthalle Frankfurt

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Frankfurt am Main |
Vergangene Ausstellungen
2020 (3)
2019 (8)
2018 (8)
2017 (9)
2016 (11)
2015 (9)
2014 (12)
2013 (11)
2012 (9)
2011 (11)
2010 (11)
2009 (4)
2008 (4)
2007 (3)
2006 (10)
2005 (9)
2004 (10)
2003 (2)
2002 (2)
2001 (7)
2000 (9)
1999 (10)
1998 (5)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Schirn Kunsthalle Frankfurt mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Summ, Summ, Summ © Weißgerbermuseum
Summ, Summ, Summ - Die Biene, der Imker und das süße Gold
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
22.09.2020 bis 31.12.2020
Die Bienen sind sehr nützliche Tiere. Schließlich gelten die summenden Insekten als Hüterinnen der biologischen Vielfalt. Sie bestäuben bis zu 80 Prozent der heimischen Blütenpflanzen. Doch obwoh...
Abbildung:  © Silke Silkeborg
Nacht um Nacht - Silke Silkeborg
Overbeck-Museum - Stiftung Fritz und Hermine Overbeck
Bremen
09.02.2020 bis 19.04.2020
Silke Silkeborg ist Freilichtmalerin wie Fritz und Hermine Overbeck es waren, anders als diese arbeitet sie jedoch nachts. Damit fügt sie der langen Tradition der Freilichtmalerei, die viel zu lange ...