3`

Laufzeit: 30. September 2004 bis 02. Januar 2005

Die zeitgenössische Trailer-, Werbe- und Musikclipindustrie konditioniert den modernen Menschen auf eine nie zuvor erreichte Informationsdichte und -geschwindigkeit. Kurzfilme, die dieselbe narrative und emotionale Qualität wie Spielfilme haben, jedoch nur wenige Minuten dauern, boomen insbesondere im Internet als Downloads. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung hat die Schirn zehn internationale Künstler, darunter Teresa Hubbard/Alexander Birchler, Philippe Parreno, Yang FuDong, Markus Schinwald, Roth/Stauffenberg und Oliver Payne/Nick Relph, mit der Produktion von dreiminütigen Kurzfilmen beauftragt, die um die Themen „Condensed Information“ und „Condensed Narration“ kreisen. Die Filme erzeugen sowohl inhaltlich als auch technisch durch Schnitttechnik, Fragmentierung, poetische Kompression und Emotionalisierung des Betrachters vollkommen neue Perspektiven in Bezug auf die Verdichtung von Inhalten und Wahrnehmungsmustern.

Zur Museumseite: Schirn Kunsthalle Frankfurt

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Frankfurt am Main |
Vergangene Ausstellungen
2020 (4)
2019 (8)
2018 (8)
2017 (9)
2016 (11)
2015 (9)
2014 (12)
2013 (11)
2012 (9)
2011 (11)
2010 (11)
2009 (4)
2008 (4)
2007 (3)
2006 (10)
2005 (9)
2004 (10)
2003 (2)
2002 (2)
2001 (7)
2000 (9)
1999 (10)
1998 (5)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Schirn Kunsthalle Frankfurt mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...