Pinakothek der Moderne
80333 München
Barer Str. 40

…drawling and stretching and fainting in coils… Ein Projekt von Diana Thater

Laufzeit: 29. Juni 2007 bis 31. Juli 2007

Kent Nagano präsentiert für die Reihe Festspiel+ ein neues künstlerisches Konzept, das neue Musik und Gegenwartskunst in Dialog setzt:

Im Rahmen der Münchner Opernfestspiele 2007 ist die Pinakothek der Moderne Kooperationspartner der Bayerischen Staatsoper bei einem außergewöhnlichen Projekt. Eingeladen ist die in Los Angeles lebende Medien- und Installationskünstlerin Diana Thater (*1962), die mit sechs weiteren, wiederum von ihr eingeladenen Künstlerinnen und Künstlern eine Ausstellung an verschiedenen Orten zwischen Oper und Museum gestaltet.

Die Beiträge von Leo Estevez, Jeremy Gilbert-Rolfe, T. Kelly Mason, Katy Schimert, Jill Spector, Dawson Weber sowie von Diana Thater selbst beschäftigen sich mit Motiven aus Lewis Carrolls Roman »Alice in Wonderland«. Das Buch bildet den Ausgangspunkt für die gleichnamige Oper der koreanischen Komponistin Unsuk Chin, die unter der Regie und im Bühnenbild von Achim Freyer während der Münchener Opernfestspiele unter der musikalischen Leitung von Kent Nagano uraufgeführt wird.

Zur Museumseite: Pinakothek der Moderne

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  München |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (5)
2018 (10)
2017 (11)
2016 (7)
2015 (17)
2014 (19)
2013 (11)
2012 (9)
2011 (12)
2010 (10)
2009 (6)
2008 (14)
2007 (17)
2006 (20)
2005 (16)
2004 (17)
2003 (11)
2002 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Pinakothek der Moderne mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Jakob Ganslmeier: Aus der Serie „Haut, Stein“, 2019, C-Print © Jakob Ganslmeier
Haut, Stein
Zitadelle und Stadtgeschichtliches Museum Spandau
Berlin
14.08.2020 bis 14.02.2021
In seinem fotografischen Projekt „Haut, Stein“ thematisiert Jakob Ganslmeier den Ausstieg ehemaliger Neonazis sowie den Umgang mit historischen NS-Symbolen in der Architektur des öffentlichen Rau...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...