Pinakothek der Moderne
80333 München
Barer Str. 40

OTTO FREUNDLICH - Bilder einer sozialen Utopie

Laufzeit: 10. Mai 2007 bis 19. August 2007

Der 70. Jahrestag der nationalsozialistischen Ausstellung »Entartete Kunst« ist Anlass, dem Maler, Bildhauer und Schriftsteller Otto Freundlich (1878-1943) eine Ausstellung zu widmen. Freundlich erlangte durch die Abbildung seiner Plastik »Der Neue Mensch« (1912) auf dem Titel des Ausstellungskataloges der Feme-Schau unglückliche Berühmtheit. Heute gilt sein Werk als ein entscheidender Beitrag zu einer modernen Kunst, die sozialpolitische Ansprüche unmittelbar an Bildinhalt und konkrete Form bindet.

Seit seinem Umzug nach Paris 1925 stand Otto Freundlich in engem Kontakt mit Pablo Picasso, Georges Braque, André Derain und Max Jacob. Gleichwohl folgt er einem eigensinnigen künstlerischen Weg, der ihn auf Grund seiner umfassenden sozialutopischen Ideen immer wieder eine kritische Haltung gegenüber Künstler- und Intellektuellenkreisen einnehmen lässt.



Otto Freundlich versteht die Formensprache seiner abstrakt-tektonischen Skulptur und Malerei als sinnbildlich für eine ideale Gemeinschaft. In ihr steht das einzelne Element im dialogischen Verhältnis zum Ganzen. Damit wird Freundlichs Kunst zur Aufforderung einer gesellschaftlichen Erneuerung, die nur durch eine geistige Neuausrichtung des Individuums erreicht werden kann. Nicht zuletzt dieser Gedanke einer ethisch verpflichteten Kunst rückt Freundlichs Werk in die Nähe zu Joseph Beuys.



Die Ausstellung richtet den Blick auf das späte Werk des Künstlers. Im Zentrum steht die Monumentalskulptur »Ascension« (Auffahrt, Anstieg) von 1929, die den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen 1983 von der Theo Wormland Stiftung geschenkt wurde. Sie bildet den Ausgangspunkt der Präsentation ausgewählter skulpturaler und malerischer Arbeiten, die in den 15 Jahren vor Freundlichs Ermordung im Konzentrationslager Lublin-Majdanek entstanden sind.

Zur Museumseite: Pinakothek der Moderne

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  München |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (5)
2018 (10)
2017 (11)
2016 (7)
2015 (17)
2014 (19)
2013 (11)
2012 (9)
2011 (12)
2010 (10)
2009 (6)
2008 (14)
2007 (17)
2006 (20)
2005 (16)
2004 (17)
2003 (11)
2002 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Pinakothek der Moderne mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Summ, Summ, Summ © Weißgerbermuseum
Summ, Summ, Summ - Die Biene, der Imker und das süße Gold
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
22.09.2020 bis 31.12.2020
Die Bienen sind sehr nützliche Tiere. Schließlich gelten die summenden Insekten als Hüterinnen der biologischen Vielfalt. Sie bestäuben bis zu 80 Prozent der heimischen Blütenpflanzen. Doch obwoh...