Pinakothek der Moderne
80333 München
Barer Str. 40

HANS ARP – FRITZ WINTER. DIALOG OHNE BEGEGNUNG

Laufzeit: 14. Februar 2008 bis 12. Mai 2008

Wie lässt sich der Einfluss Hans Arps auf die Moderne fassen? Sein vielschichtiges Werk und seine Präsenz auf zahlreichen Schauplätzen der Avantgarde lassen die Klärung dieser Frage nicht einfach erscheinen. Die Ausstellung hat das Ziel, Arps Wirkung am Beispiel Fritz Winters zu
untersuchen. Fritz Winter (1905–1976) schuf in den frühen 30erJahren eine Reihe von »biomorphen« Werken, die innerhalb seines Oeuvres bislang wenig Aufmerksamkeit erfahren haben. Diesen Arbeiten auf Papier und Leinwand werden Collagen und Reliefs von Hans Arp gegenübergestellt, um die künstlerische Wahlverwandtschaft der beiden Maler anschaulich zu machen. Obwohl Fritz Winter und Hans Arp sich offensichtlich nie begegnet sind, entsteht zwischen ihren Werken ein Dialog, der exemplarisch zentrale Fragen der Abstraktion aufzeigt.

Zur Museumseite: Pinakothek der Moderne

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  München |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (2)
2019 (5)
2018 (10)
2017 (11)
2016 (7)
2015 (17)
2014 (19)
2013 (11)
2012 (9)
2011 (12)
2010 (10)
2009 (6)
2008 (14)
2007 (17)
2006 (20)
2005 (16)
2004 (17)
2003 (11)
2002 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Pinakothek der Moderne mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022