Pinakothek der Moderne
80333 München
Barer Str. 40

Ring My Bell. Zilla Leutenegger

Laufzeit: 26. Juni 2015 bis 04. Oktober 2015

Die Schweizer Künstlerin Zilla Leutenegger verbindet in ihren scheinbar einfachen, zugleich aber komplex komponierten Installationen Zeichnung mit Skulptur und Projektion und erweitert somit das zweidimensionale Bild in den Raum und die Bewegung.

Der Zyklus Apartment, der mit der großzügigen Schenkung der Mediensammlung Goetz an den Freistaat Bayern übergegangen ist, wird nun erstmals in seiner endgültigen Form in der Pinakothek der Moderne vorgestellt. Die zwischen 2004 und 2007 entstandene Werkgruppe umfasst sieben Installationen, die einzelnen Räumen einer Wohnung gewidmet sind: der Küche, dem Bad, der Bibliothek oder dem Korridor. Bewohnt werden die nur andeutungsweise skizzierten und möblierten Zimmer vom Alter Ego der Künstlerin, Z, das wir bei unspektakulären, sich wiederholenden Verrichtungen oder dem schlichten Nichtstun beobachten. In der Verbindung verschiedener Wahrnehmungs- und Realitätsebenen entstehen subtile, atmosphärisch dichte Erzählungen über das Dasein, in denen sich Leichtigkeit und Melancholie begegnen.

Zilla Leutenegger verwandelt den Ausstellungssaal in eine Wohnung, in der der Museumsbesucher zum geladenen Gast der als animierte Zeichnung gegenwärtigen Protagonistin Z wird. Während seines Aufenthalts teilt er mit Z Raum, Zeit und die Intimität eines Zuhauses und wird so selbst integraler Teil der Installation. Eigens für die Münchner Präsentation hat die Künstlerin ihre Arbeiten noch um neu geschaffene Projektionen, kristalline Skulpturen und großformatige Prints ergänzt und führt zugleich die Idee eines lebendigen und sich in der Zeit entwickelnden Kunstwerks weiter.

Zilla Leutenegger wurde 1968 in Zürich geboren, wo sie studierte und heute lebt. Seit 2001 ist ihr Werk in einer Vielzahl von internationalen Ausstellungen präsent, umfangreiche Einzelausstellungen, jeweils in Verbindung mit aufwendig gestalteten Künstlerbüchern, wurden ihr zuletzt in Bremen, Zürich, Leverkusen und dem schweizerischen Burgdorf gewidmet. Die Werke von Zilla Leutenegger sind in internationalen Sammlungen und Museen vertreten.

Zur Museumseite: Pinakothek der Moderne

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  München |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (5)
2018 (10)
2017 (11)
2016 (7)
2015 (17)
2014 (19)
2013 (11)
2012 (9)
2011 (12)
2010 (10)
2009 (6)
2008 (14)
2007 (17)
2006 (20)
2005 (16)
2004 (17)
2003 (11)
2002 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Pinakothek der Moderne mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum / Holtappels
Revierfolklore
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
28.02.2020 bis 25.10.2020
Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Friesen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regio...
Abbildung: In den Lehranstalten © Weißgerbermuseum
In den Lehranstalten - Historische Momentaufnahmen aus den Schulen Doberlug-Kirchhains
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
02.06.2020 bis 30.08.2020
Die öffentliche Schule galt schon immer als die wichtigste staatliche Bildungseinrichtung. Daher gab es in jedem vorherrschendem Gesellschaftssystem andere pädagogische Ansätze der Wissensvermittlu...