Virtual Library Museum Deutschland - Kunstmuseen
Navigation

5 Treffer

Chemnitz

Henry van de Velde Museum der Kunstsammlungen Chemnitz

Im Henry van de Velde Museum werden Exponate aus dem umfangreichen Konvolut der Kunstsammlungen Chemnitz gezeigt: Im Erdgeschoss vermitteln das ehemalige Speisezimmer und der Musiksalon weitgehend original möbliert einen Eindruck des ursprünglichen Ambientes der von van de Velde gestalteten "Lebensräume". Im Obergeschoss der Villa gewährt eine Dauerausstellung im ehemaligen Schlaf-, Kinder- und Badezimmer Einblicke in das weitgefächerte Gesamtschaffen des vielseitigen Künstlers.

Kunstsammlungen Chemnitz - Museum am Theaterplatz

Die Städtischen Kunstsammlungen beherbergen neben einer der größten deutschen Textilsammlungen, die teilweise in den Räumen gezeigt wird, zahlreiche hochrangige Werke der Kunst des 19. und 20.Jahrhunderts. Zu sehen sind beispielsweise eine Anzahl von Möbeln Henry van de Veldes, Malerei des 19.Jahrhunderts oder eine große Anzahl von Werken des deutschen Expressionisten Karl Schmitt-Rotluff. Ergänzt werden die Ausstellungen durch Plastik des 19. und 20.Jahrhunderts.

MUSEUM GUNZENHAUSER

Im Jahr 2003 stiftete der Münchner Galerist Dr. Alfred Gunzenhauser seine private Sammlung deutscher Kunst des 20. Jahrhunderts. Hierfür wurde das 1930 nach den Entwürfen des Chemnitzer Stadtbaurats Fred Otto fertig gestellte Sparkassengebäude zu einem Kunstmuseum umgebaut. Architektur und Sammlungsprofil gehen dabei eine Symbiose ein und fügen der Stadt einen neuen kulturellen Anziehungspunkt hinzu. Mit dem Umbau des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes wurde der renommierte Berliner Architekt Volker Staab beauftragt, der mit einem optimalen Licht und Raumkonzept überzeugte. Seit der Eröffnung des Museums am 1. Dezember 2007 erwarten den Besucher auf vier Etagen bedeutende Werke der klassischen Moderne und der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Schloßbergmuseum

Das Schloßbergmuseum zeigt verschiedene Ausstellungen. In den oberen Räumen befindet sich eine Präsentation zur Chemnitzer Stadtgeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart. In den unteren Räumen werden Wechselausstellungen zu verschiedenen Themen gezeigt. Das Spektrum reicht von zeitgenössischen Künstlern bis zu gotischen Madonnen.

Cottbus

Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus - Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

Die Moderne im Industriedenkmal
Das Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus

Das Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus beherbergt mehr als 23.000 Objekte moderner und zeitgenössischer Kunst aller Gattungen und kann sich vor allem in den Bereichen Plakatkunst und Fotografie mit den besten Museen Deutschlands messen. Seit Mitte der 1990er Jahre konzentrieren sich Ausstellungen und Erwerbungen auf den Themenkreis Landschaft/ Raum/ Natur/ Umwelt.

Der Umzug aus einem ehemaligen Textilkaufhaus an den neuen Standort im Jahr 2008 war ein Quantensprung im Leben des Kunstmuseums. Für das abwechslungsreiche Ausstellungsprogramm stehen nun rund 1.200 qm Ausstellungsfläche zur Verfügung. In den Bereichen Maschinenhaus und Schalthaus erlebt der Besucher zumeist zwei bis drei Präsentationen parallel. Als „Kulturzentrum“ mitten in der Stadt ist das Museum auch Werkstatt für kreative Menschen, Konzert- und Tanzraum, Theaterbühne, Industriedenkmal im Lausitzer Revier, Tagungsort für Firmen und Vereine und Idylle zwischen Amtsteich und Spree.

Ein Service von kunst-und-kultur.de 1995-2018
This presentation is part of the VL-Museen (Deutschland) and the WWWVirtual Library Museums pages maintained by Ralf Blank and Jonathan Bowen and supported by the ICOM. The site is also a part of the VL-Deutschland maintained by the University of Karlsruhe.