Hamburger Kunsthalle
20095 Hamburg
Glockengießerwall

Eine Liebe. Max Klinger und die Folgen

Laufzeit: 12. Oktober 2007 bis 13. Januar 2008

Der 150. Geburtstag von Max Klinger im Jahr 2007 ist ein willkommener Anlass, seine überraschend vielfältige Wirkung in der europäischen Kunst um 1900 und in den folgenden Dekaden zu untersuchen. Seine wichtige und inspirierende Rolle wurde bisher noch nicht in einer Ausstellung thematisiert.

Klingers naturalistische und symbolistische Impulse einerseits, vor allem aber sein Einfluss auf die Künstler des Surrealismus andererseits sind bis heute nur wenig bekannt. Seine „Griffelkunst“ bestimmte so unterschiedliche künstlerische Positionen wie die von Käthe Kollwitz und Edvard Munch, Giorgio de Chirico, Max Ernst und Paul Klee. Die nachhaltige Etablierung der Graphik als künstlerische Form durch Klinger ist dabei genauso zu beachten, wie sein Versuch, einen Weg aus der „Stilverwirrung“ des Historismus zu finden. Ob er als Surrealist „avant la lettre“ ist oder gar „der moderne Künstler schlechthin“, wie Giorgio de Chirico meinte, soll zur leitenden Frage des Projektes werden.

Zur Museumseite: Hamburger Kunsthalle

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Hamburg | Ort:  Hamburg |
Vergangene Ausstellungen
2020 (4)
2019 (11)
2018 (14)
2017 (17)
2016 (10)
2015 (7)
2014 (14)
2013 (19)
2012 (12)
2011 (16)
2010 (17)
2009 (16)
2008 (16)
2007 (17)
2006 (20)
2005 (25)
2004 (16)
2003 (17)
2002 (16)
2001 (22)
2000 (25)
1999 (22)
1998 (13)
1997 (3)
1996 (1)
1995 (1)
1994 (1)
1991 (1)
1990 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Hamburger Kunsthalle mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Dallah, arabische Kaffeekanne, unbekannt Herstellung: unbekannt, Syrien Schenkung: Philipp Jebsen, Deutschland © Foto Deutsches Museum
Kosmos Kaffee
Staatliches Museum für Naturkunde
Karlsruhe
08.10.2020 bis 06.06.2021
Vom 8. Oktober 2020 bis 6. Juni 2021 dreht sich im Naturkundemuseum Karlsruhe alles um der Deutschen liebstes Getränk – nicht weniger als 162 Liter pro Kopf werden hierzulande pro Jahr getrunken! D...
Abbildung:  © LVR-Industriemuseum
Mythos Neue Frau
LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholt - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Bocholt
20.03.2020 bis 25.10.2020
Der Bubikopf – die Kurzhaarfrisur galt als das Sinnbild schlechthin für die moderne Frau der 1920er Jahre. Die Ausstellung zeigt die Gründe für die Entstehung des Mythos „Neue Frau“ auf und s...