Hamburger Kunsthalle
20095 Hamburg
Glockengießerwall

Cut. Scherenschnitte 1970-2010

Laufzeit: 12. November 2010 bis 06. Februar 2011

In den letzten Jahren ist der Scherenschnitt in der zeitgenössischen Kunst wieder höchst aktuell geworden. Die Ausstellung Cut konzentriert sich daher bewusst auf junge Künstler, die sich dem Medium Scherenschnitt auf neue Weise nähern. Sie experimentieren mit ungewohnten Techniken und Materialien, lassen sich beeinflussen von Literatur und Theater und erobern den dreidimensionalen Raum. Von der rein flächigen Darstellung wird der Scherenschnitt so zum räumlichen oder skulpturalen Objekt. Viele der Künstler werden eigens für die Ausstellung vor Ort neue Werke schaffen. Gezeigt werden rund 50 Arbeiten von 18 Künstlern.

Vorbild für viele zeitgenössische Arbeiten sind die Scherenschnitte von Philipp Otto Runge (1777-1810), die zusammen mit Gemälden und Zeichnungen des Künstlers ab dem 3. Dezember in der Ausstellung Kosmos Runge. Der Morgen der Romantik zu sehen sein werden.

Zur Museumseite: Hamburger Kunsthalle

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Hamburg | Ort:  Hamburg |
Vergangene Ausstellungen
2019 (8)
2018 (14)
2017 (17)
2016 (10)
2015 (7)
2014 (14)
2013 (19)
2012 (12)
2011 (16)
2010 (17)
2009 (16)
2008 (16)
2007 (17)
2006 (20)
2005 (25)
2004 (16)
2003 (17)
2002 (16)
2001 (22)
2000 (25)
1999 (22)
1998 (13)
1997 (3)
1996 (1)
1995 (1)
1994 (1)
1991 (1)
1990 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Hamburger Kunsthalle mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat EX MACHINA © MUT
EX MACHINA
Museum der Universität Tübingen | Alte Kulturen | Sammlungen im Schloss Hohentübingen
Tübingen
02.05.2019 bis 01.12.2019
Am 2. Mai 2019 jährt sich der Todestag des Universalgenies Leonardo da Vinci zum 500. Mal. An diesem Tag eröffnet das Museum der Universität Tübingen MUT eine Ausstellung mit dem Titel „EX MACHI...
Abbildung:  © Maximilian Prüfer
BIEN – Maximilian Prüfer, Kunstpreisträger des Bezirks Schwaben 2017
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
22.09.2019 bis 24.11.2019
2017 erhielt der junge Augsburger Künstler Maximilian Prüfer den Kunstpreis des Bezirks Schwaben als Reisestipendium für ein hoch aktuelles Projekt. Mehrmals war er in der chinesischen Provinz Sich...