Hamburger Kunsthalle
20095 Hamburg
Glockengießerwall

Bruegel, Rembrandt & Co. Niederländische Zeichnungen 1450-1850

Laufzeit: 17. Juni 2011 bis 11. September 2011

Die Hamburger Kunsthalle besitzt mit knapp 1.400 Blättern eine der renommiertesten Sammlungen niederländischer Handzeichnungen aus der Zeit von 1450 bis 1850. Mit charakteristischen Arbeiten sind nahezu alle bedeutenden holländischen und flämischen Zeichner vertreten. Erstmals wird dieses Spektrum aus vier Jahrhunderten niederländischer Zeichenkunst nun präsentiert: Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von 120 herausragenden Werken.
Charakteristisch für die bildende Kunst Hollands und Flanderns ist die Spezialisierung ihrer Künstler auf einzelne "Fächer". Dies führte zu einer ausgeprägten Themenfülle, die sich auch in den ausgestellten Werke niederschlägt: Landschaft und Historie, Genre und Seestück, Stillleben, Stadtansicht, Portrait und Tierstudie können in konzentrierter Form erlebt und studiert werden.

Parallel dazu veranschaulichen die Exponate die verschiedenen funktionalen Bezüge der Gattung "Zeichnung": von der Studie über die zweckbestimmte Entwurfszeichnung bis hin zur eigenständigen, für den Kunstmarkt gefertigten Zeichnung.

Zur Museumseite: Hamburger Kunsthalle

Kategorien:
Kunst | 17. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Hamburg | Ort:  Hamburg |
Vergangene Ausstellungen
2022 (1)
2021 (1)
2020 (6)
2019 (11)
2018 (14)
2017 (17)
2016 (10)
2015 (7)
2014 (14)
2013 (19)
2012 (12)
2011 (16)
2010 (17)
2009 (16)
2008 (16)
2007 (17)
2006 (20)
2005 (25)
2004 (16)
2003 (17)
2002 (16)
2001 (22)
2000 (25)
1999 (22)
1998 (13)
1997 (3)
1996 (1)
1995 (1)
1994 (1)
1991 (1)
1990 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Hamburger Kunsthalle mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Trachtenmädchen mit SA-Männern im Konstanzer Hafen, um 1935 © © Rosgartenmuseum Konstanz
Konstanz im Nationalsozialismus. 1933 bis 1945
Rosgartenmuseum
Konstanz
25.06.2022 bis 08.01.2023
Der Nationalsozialismus, der Zweite Weltkrieg und der singuläre Völkermord an den europäischen Juden und anderen Minderheiten liegen für jüngere Menschen in fernster Vergangenheit. Auch die meist...